Hüstener Herbst 2018 lockte zahlreiche Besuchern an

Straßenkünstler „Ed Wood“ mit einer Elfe

Hüstener Herbst überzeugt Besucher im Stadtteil mit stimmigem Programm

Hüsten. Viel Sonne am Himmel, viele Menschen auf den Straßen: Der Hüstener Herbst hat am letzten Sonntag gute Werbung für den Standort des lokalen Einzelhandels machen können. Über den ganzen Stadtteil verteilt pendelten die Besucher aus Arnsberg und der Umgebung zu einzelnen Veranstaltungspunkten.

Der Landmarkt vor der St. Petri Kirche hatte mit zahlreichen Ständen ein abwechslungsreiches Angebot hochwertiger Lebensmittel wie selbst gemachter Marmeladen, geräucherter Forellen, Brot aus dem Holzofen und mehr zu bieten. Der Automobilclub Arnsberg (AMC) warb intensiv bei Freunden und Mitgliedern und neben einigen Oldtimern hatte er vor allem Youngtimer verschiedener Hersteller nach Hüsten geholt.

Bei der Autoschau stellten mehrere Autohäuser aus Arnsberg und der Region eine große Anzahl verschiedener Modelle vor. Besucher des Hüstener Herbstes nutzten die Chance, Sport- oder Geländewagen zu sehen oder sich vom Familienauto überzeugen zu lassen.

Stark eingebracht haben sich auch die verschiedenen Initiativen und Vereine aus dem Stadtteil. So gab es bei den Sängern des MC Liederkranz die beliebte Cafeteria, das Jugendzentrum Hüsten oder der Förderverein der Kita St. Petri verkaufte Waffeln an die Besucher. Für musikalische Unterhaltung sorgte eine Marching-Band, die an verschiedenen Plätzen im Stadtteil mit Dixieland unterhielt, Straßenkünstler „Ed Wood“ war mit einer Elfe in Hüsten als gefragtes Fotomotiv auf Tour.

Der Hüstener Einzelhandel nutzte die Möglichkeit, beim Tag der offenen Tür seine Angebote zu zeigen und im Bereich von Textil die aktuelle Herbst- und Wintermode zu präsentieren. Die Veranstalter vom Verkehrs- und Gewerbeverein sind mit dem Verlauf und der Akzeptanz der Veranstaltung sowie der Strahlkraft des lokalen Einzelhandels sehr zufrieden.

 

 

Schnadegang mit großer Beteiligung

Samstag den 16.Sept.2018 um 13.00 Uhr startete in Hüsten der 361 Schnadegang. Bei guten Wanderwetter ging es für die 83 Teilnehmer, durch den Solepark zum Breloh und über die „Seilbahn“ bis zur Grenze nach Neheim. Klaus Klinkemeier vom SGV Hüsten erklärte die Besonderheiten an der Wanderstrecke. Nach einer Kurzen Rats am “ Alten Holzweg “ ging es zum Rathaus, wo an dem Hüstener Grenzstein,  die erstmalig am Schnadegang teilnehmenden den alten Brauch des Pohläsens kennenlernten. Später beim gemütlichen Ausklang auf dem Vereinsgelände des TUS Hüsten, wurden die gepohlästen, mit einer Urkunde ausgezeichnet. Der jüngste Teilnehmer mit 7 Jahren bekam, ebenso wie die älteste Teilnehmerin ein Präsent von Helmut Melchert und Wolfgang Klinkemeier überreicht.

 

Samstag den 16.Sept.2018 um 13.00 Uhr startete in Hüsten der 361 Schnadegang. Bei guten Wanderwetter ging es für die 83 Teilnehmer, durch den Solepark zum Breloh und über die „Seilbahn“ bis zur Grenze nach Neheim. Klaus Klinkemeier vom SGV Hüsten erklärte die Besonderheiten an der Wanderstrecke. Nach einer Kurzen Rats am “ Alten Holzweg “ ging es zum Rathaus, wo an dem Hüstener Grenzstein,  die erstmalig am Schnadegang teilnehmenden den alten Brauch des Pohäsenz kennenlernten. Später beim gemütlichen Ausklang auf dem Vereinsgelände des TUS Hüsten, wurden die gepohlästen, mit einer Urkunde ausgezeichnet. Der jüngste Teilnehmer mit 7 Jahren bekam, ebenso wie die älteste Teilnehmerin ein Präsent von Helmut Melchert und Wolfgang Klinkemeier überreicht.

361. Schnadegang  am 15. Sept. ab 13.00 Uhr –HÜSTENER MARKT –

Übergabe des Schnadegang – Wimpels an den T U S – Hüsten

am 23.08.2018 um 18.30 am Marktbrunnen in Hüsten

 Der Heimatkreis Freiheit Hüsten e. V. lädt auch im diesem Jahr wieder alle Bürgerinnen und Bürger zum traditionellen Schnadegang ein. Die Tradition Schnadegang findet in diesem Jahr in Hüsten  zum 361. mal statt

Es ist gute Tradition in Hüsten, dass der Wimpel, Wahrzeichen des Schnageganges immer 3- 4 Wochen vor dem Schnadegang an den im                                                                                       Jahr ausrichtenden Hüstener Verein überreicht wird.

Am  Donnerstag den 23.08. um 18.30 Uhr wird somit in diesem Jahr 2018 der Schnadegang – Wimpel an den   TUS – Hüsten  überreicht. Der T U S Hüsten   ist in diesem Jahr der Ausrichter des 361. Schnadeganges in Hüsten.

Der Wimpel des Schnadeganges bleibt  das gesamte Jahr in der Obhut des Ausrichters.

 

Sauerland-Rundfahrt Fotos

Um 11,30 Uhr erreichten die 160 Teilnehmer der 2. Sauerland – Rundfahrt  Hüsten. Auf dem Weg nach Winterberg waren die Radprofis in Neheim gestartet und nahmen ihren Weg auch durch Hüsten. Der Kreisverkehr am Hüstener Markt wurde für die Durchfahrt von der Polizei und mit der Hilfe der Ehrenamtlichen Helfer gesperrt. Ein buntes Bild der Radprofis und den Begleitfahrzeugen in Hüsten mitten in Arnsberg

Neueröffnung der Fleischerei Geue

Die Fleischerei Geue eröffnete gestern das Ladengeschäft im neuen Outfit.

In einer Bauzeit von nur 10 Tagen bekam der Verkaufsraum ein komplett neues Outfit. Aber nicht nur die Optik wurde erneuert, auch an den Umweltschutz wurde gedacht. Die Kühltheken wurden auf den neuesten Stand der Technik gebracht und bringen eine hohe Energie-Effizienz .

Die hochwertigen und nachhaltig erzeugten Fleisch- und Wurstwaren von den Produzenten aus der Region, bspw. von Bauer Korte aus Menden, werden jetzt modern und energiesparend den Kunden präsentiert.

Gerade zur Grillzeit ist die Bratwurst von Geue wieder sehr begehrt. Die Grillwurst wird auch gekühlt per Express-Paket überregional vermarktet.